Wichtige Leitgedanken unserer Grundschule

Lehrer, Erzieher, Eltern und Außenpartner arbeiten am Vormittag sowie am Nachmittag mit dem Ziel, dass die Kinder ihren Schultag an unserer Einrichtung freudvoll, friedlich und für ihre gesamte Entwicklung nützlich verbringen und dass jedes Kind mit seiner Individualität angenommen wird.

Unter dem Motto, selber denken macht schlau, sind fragende Kinder das Beste, was uns widerfahren kann. Fragen der Kinder an die Welt sind hochinteressant und geben Einblick in das Denken des Kindes selbst. Unsere Kinder werden als Akteure wahrgenommen und angenommen, sie können selbstständig handeln und in unserer Grundschule ihre Welt sich aneignen und erobern.

Kinder haben Zeit, sich Wissen und Lernmethoden eigenverantwortlich anzueignen. Phasen der Anspannung und Erholung werden mit den Phasen des Aufgaben bezogenen und erforschenden Lernens miteinander verknüpft.

Lehrer und Erzieher sehen sich dabei als Partner und Begleiter mit dem Ziel,  bei den Kindern das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und Orientierung zu geben.

Vom ersten Tag an lernen die Kinder, Verantwortung zu übernehmen: für sich und das eigene Lernen, für andere und den Umgang miteinander und auch für die Schule. Regeln, die auf der Grundlage gemeinsamer Werte von Kindern und Erwachsenen aufgestellt werden, sind für das Leben der Schulgemeinschaft unumgänglich. Ihre Einhaltung ist Angelegenheit aller.

Kinder wollen die Welt entdecken. Die Erwachsenen bedenken, immer wieder mit den Augen eines Kindes die Welt zu betrachten. Deshalb heißt es für alle Lehrer und Erzieher und Kinder unserer Einrichtung:

Gemeinsam auf ins Abenteuerland!

img_leitgedanken

Flyer der GS Reichenhain zum download. (pdf Datei ca. 7,5 MB)